Jahresrückblick 2016

Oktober


Auf großer Fahrt waren die Aktiven mit ihren Betreuern am vergangenen Wochenende (01/02.10.2016). In Landgraf fanden die offenen Holländischen Meisterschaften im Hallenradsport statt. Diese Veranstaltung gehört zur Weltcupserie, so dass Sportler/Innen aus 5 Nationen um die begehrten Punkte wetteiferten. Hinter unseren Sportlerinnen liegt eine lange, intensive Trainingszeit, in der wir uns mit dem Erlernen von neuen Übungselementen beschäftigten. In Holland war die Gelegenheit, diese vor einem internationalen Kampfgericht zu zeigen. Als erste Starterin unseres Vereins durfte in der Jugendklasse Svenja Fritz an den Start, sie hatte größere Probleme mit dem recht langsamen Boden und konnte dadurch nicht ihr ganzes Repertoire abrufen, dennoch konnte sie sich gegen die Konkurrenz durchsetzen und ihren zweiten Saisonsieg erreichen.
Hochmotiviert ging die 6er Einradmannschaft mit Nele Strohmeier, Amelie Kilian, Lucie Prokopy, Kathi Häberle und Annika Fritz an den Start. In der Halle war es mucksmäuschenstill, als die jungen Damen eine beeindruckende Show auf der Fahrfläche ablieferten. Mit einer sehr guten Punktzahl setzten sie ihre Siegesserie fort. Im 4er Einradfahren der Schülerinnen zeigten beide Mannschaften gute Leistungen mit Luft nach oben. Zuerst legte die 2. Mannschaft mit Anne Strohmeier, Mara und Kathi Häberle sowie Lena Doll vor, mit ihrem neuen deutlich schwierigeren Programm hatten sie noch ein paar Probleme, aber das wird. Auch Varnhalt 1 mit Nele Strohmeier, Amelie Kilian, Annika Fritz und Katharina Jörger hatte ihren Ausgangswert noch einmal erhöht. Mit deutlichem Abstand siegten sie vor der 2. Mannschaft. Am Sonntag früh machten wir uns auf den Weg zurück nach Baden-Baden, in der Eventakademie konnten wir mit einem Showfahren beim Kiwanis Club die Zuschauer begeistern. Am nächsten Wochenende stehen gleich 2 Veranstaltungen an, Samstag in Mainz und am Sonntag die nächste Runde in der Europaliga in Schiltigheim.

Mai


Varnhalter Einradfahrerinnen werden erneut Deutsche Meister im 4er Einradfahren der Schülerinnenund

Deutsche Vizemeister in der offenen Klasse

In Lengerich im Teutoburger Land fanden am vergangenen Wochenende (21. - 22.05.2016) die Deutschen Schülermeisterschaften im Hallenradsport statt. Zwei Varnhalter Einradmannschaften hatten bei den Badischen Meisterschaften die Qualifikationshürde genommen und machten sich am Freitag auf die lange Reise Richtung Osnabrück. Am Freitagabend zeigten die jungen Damen bei einer Kampfrichterschulung zum ersten Mal das neue Wettkampfprogramm und setzten hier ein erstes Ausrufezeichen. In der anschließenden Besprechung und Videoanalyse wurden noch kleine Fehler bemängelt. Am Samstag gegen Mittag begann die Konkurrenz im 6er Einradfahren der offenen Klasse. Wir haben die Mannschaft erst im Februar zusammengestellt, haben aber bereits einige gute Resultate erzielt. Die Mannschaft vom ausrichtenden Verein Teuto Antrup Wechte hatte ein sehr gutes Endergebnis vorgelegt, das es nun zu kontern galt. Nele Strohmeier, Amelie Kilian, Annika Fritz, Katharina Jörger, Kathi Häberle und Lucie Prokopy begannen ihre Darbietung sehr ruhig und sicher. Bei einem Wechsel zur nächsten Schwierigkeit kamen sich zwei Fahrerinnen in die Quere und mussten das Rad verlassen, sie ließen sich davon nicht irritieren sondern meisterten die nächsten Übungen souverän, kurz vor Ende kam es zu einem weiteren Absteiger, dadurch konnten sie die führende Mannschaft nicht mehr vom ersten Platz verdrängen, sicherten sich aber den tollen Deutschen Vizemeistertitel.
Nach einer kurzen Erholungsphase erhielten die Mädels die hochverdienten Pokale. Recht bald machten wir uns auf den Weg zu unserem Quartier, um die Akkus für den folgenden Tag aufzuladen. Minigolf zum Ablenken und ein leckeres Essen im Waldhotel sorgten für die richtige Atmosphäre und neue Kräfte. Bei der Fehleranalyse nutzten wir die nötigen Kontakte zu den Kampfrichtern und schauten uns das Programm nochmal ganz genau an. Sehr früh gingen die Mädels ins Bett. Früh aufstehen hieß es am Sonntagmorgen, denn bereits um 8.00 Uhr begann die Konkurrenz im 4er Einradfahren der Schülerinnen. Um 6.30 Uhr begann die Vorbereitungsphase: Stylen, Haare richten, Frühstücken, Luft schnappen, Ablenken und die totale Fokussierung auf die finalen fünf Minuten. Nele, Amelie, Annika und Katharina wurden wieder durch die gastgebende Mannschaft unter Druck gesetzt, die ihre eigene Bestmarke steigern konnten. Unsere Sportlerinnen zeigten von Beginn der Kür an, dass sie in einer anderen Liga fahren. Die höchsten Schwierigkeiten wurden mit einer nie gesehenen Sicherheit absolviert und unter riesigem Jubel der mitgereisten Fans und der ganzen Halle beendeten die Sportlerinnen eine fantastische Darbietung.

Bei der Siegerehrung wurden nochmal die Leistungen unseres Vereins im vergangenen Jahr zusammengefasst und wir erhielten die Auszeichnung als erfolgreichster Verein in Europa. Danach verwandelten unsere Fans die Halle in ein Tollhaus und machten die Siegerehrung zu einem unvergesslichen Erlebnis für unsere Aktiven.



Varnhalter Einradfahrerinnen dominieren bei den Badischen Meisterschaften

Badische Meister im 6er und 4er Einradfahren


Ein sehr intensives aber erfolgreiches Wochenende (30.04.-01.05.2016) liegt hinter den jungen Sportlerinnen des Kunstradsportverein Rebland aus Varnhalt. Am Samstag ging es für einen Teil der Mannschaft in die Schweiz, um sich bei einem gemeinsamen Lehrgang mit der Schweizer Nationalmannschaft weitere wertvolle Tipps zu holen. Die zu Hause gebliebenen Sportlerinnen durften sich in der heimischen Yburghalle vorbereiten. Am Sonntagfrüh trafen wir uns in Gutach, wo die Badischen Meisterschaften der Schüler stattfanden. Neben den Meistertiteln ging es dabei für den Nachwuchs aus dem gesamten Badischen Raum um die begehrten Starterplätze zu den Deutschen Meisterschaften, die Mitte Mai in Lengerich ausgetragen werden. Das größte Starterfeld gab es wieder einmal im 4er Einrad der Schülerinnen. Anne Strohmeier, Kathi und Mara Häberle sowie Lena Doll haben sich in den letzten Wochen sehr gut gemacht. Sie fahren erst seit dieser Saison, mit neuer persönlicher Bestleistung fuhren sie bis auf den 4. Platz nach vorne und ließen viel ältere Mannschaften hinter sich.
Nele Strohmeier, Amelie Kilian, Annika Fritz und Katharina Jörger zeigten als letzte Starter ihrer Konkurrenz eine herausragende Leistung. Mit neuer persönlicher Bestleistung steigerten sie den Deutschen Rekord gleich um 4 Punkte. Mit fast 40 Punkten Vorsprung sicherten sie sich den Landesmeistertitel vor Kieselbronn und Aach. Für die 3. persönliche Bestleistung und den 2. Landesmeistertitel sorgte die 6er Einradmannschaft mit Lucie Prokopy, Kathi Häberle sowie Nele, Amelie, Katharina und Annika. Trotz zweier kleiner Patzer ließen sie den Mitbewerbern keine Chance.
Für die beiden siegreichen Mannschaften heißt es nun die tolle Form zu erhalten, um bei den Deutschen Meisterschaften bestehen zu können. Auch dieses Wochenende sind wir unterwegs, am Samstagmittag bereichern wir das Erdbeerfest in Baden-Baden mit einer kleinen Showeinlage, am Sonntag geht es in der Europaliga weiter, Ausrichter ist die SKV Mörfelden. Hier wollen wir weitere Punkte gut machen, um die Chance auf die Titelverteidigung zu erhalten

Januar


Varnhalter Radkünstler werden erneut Sportler des Jahres der Stadt Baden-Baden 

Am 22.01.2016 fand in der Eventakademie die Wahl zu den Sportlern des Jahres 2015 statt, unsere Mannschaft konnte für die Leistungen des vergangenen Jahres 3 Goldmedaillen einheimsen. Gleichzeitig erhielten wir zum 4. Mal in Folge den Edelstein für die erfolgreichste Mannschaft des Jahres der Stadt Baden-Baden. Zum Abschluss der sehr gelungenen Veranstaltung durften unsere Akteure in einem vielbeachteten Showfahren ihre Künste auf Kunst- und Einrädern zeigen.